Unter dem Motto “Neustart-Miteinander” richtete der Isselburger Stadtsportverband am 6.11.2021 ein Sportler- und Heimatfest aus. 

Länger als zwölf Monate stand das gesellschaftliche Leben In Nordrhein-Westfalen still: Zahlreiche der ehrenamtlich aus Vereinen, Verbänden und Organisationen getragenen Veranstaltungen durften nicht stattfinden. Das Vereinsleben war weitestgehend zum Erliegen gekommen.

Um den Vereinen beim Neustart zu helfen hat das Land NRW das Landesprogramm „Neustart miteinander“ aufgelegt hat. Vereine haben die Möglichkeit aus diesem Programm 50 v.H. der entstehenden Kosten, bis zu 5.000 Euro (je eingetragenen Verein) erstattet zu bekommen. Der Stadtsportverband (SSV) hat hiervon gebrauch gemacht.

Der SSV hat Sport übergreifend die Vereine der Stadt und deren Vereinsmitglieder zu einem „Sportler- und Heimatfest“ am Samstag, 6.11.2021 in die Bürgerhalle des Schützenvereins Herzebocholt eingeladen. Der Eintritt war frei. Um möglichst vielen Gästen ein schönes Rahmenprogramm präsentieren zu können galt für die Veranstaltung die „2G-Regelung“ (genesen oder geimpft).

Mit Giovanni Alecci hat der SSV den wohl besten Taschendieb Deutschlands verpflichtet. Niemand im Saal konnte sicher sein, dass Geldbörsen oder Uhren noch an ihrem angestammten Platz waren. Es ging sogar soweit, dass dem Bürgermeister die Krawatte gestohlen wurde, ohne dass er es merkte. Aber natürlich hat jeder das, was ihm entwendet wurde, zurück erhalten

Der offizielle Teil beinhaltete auch drei Ehrungen – nicht nur, aber auch für sportliche Leistungen. Zunächst stand der Verein Westfalia Anholt im Mittelpunkt. Er wurde ausgezeichnet für sein 100-jähriges Bestehen, dass der Verein eigentlich im vergangenen Jahr gefeiert hätte. Anschließend ging es in zweierlei Form um den Golfclub Wasserburg Anholt, denn sowohl die Herren, als auch die Damen schafften in ihren jeweiligen Klassen die Meisterschaft, die mit dem Aufstieg in die nächst höhere Klasse verbunden war. Für den sportlichen Erfolg gab es viel Beifall.

Eigentlich sollte sogar ein Imbisswagen dafür sorgen, dass niemand Hunger leiden musste. Allerdings geriet der Wagen auf dem Weg nach Herzebocholt auf der Schüttensteiner Straße in Brand. Ersatzweise wurde dann ein Pizzaservice in Anspruch genommen.

Nach dem offiziellen Teil sorgte DJ Daniel Lühl für beste Unterhaltung.